Wem gehört die Mona Lisa?

Digitale Kopien von Kunst sind ein Milliardenmarkt. Verlage fürchten um ihre Existenz, Wissenschaftler um die freie Forschung. ZEIT online fragt in einem schon etwas älteren, gleichwohl lesenswerten Artikel: Wem gehört die Mona Lisa?

Urheberrecht und Leistungsschutz

Spiegel-Online: Und auch neue Reproduktionen mittelalterlicher Gemälde dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers, also des Fotografen, gezeigt werden. Denn auch das Foto selbst ist geschützt.